RKW Bayern Ansprechpartnerin für Marketing und Öffentlichkeitsabeit in Nürnberg

RKW Daniela Norridge bunt HP

Daniela Norridge

0911 45066-35
E-Mail

Unser Jahresprogramm zum Download!

 << NEU >>

Programm 2020 (PDF 2,91 MB)

Programm 2019 (PDF 2,86 MB)

Investieren Sie jetzt in Ihre Mitarbeiter/innen und damit in die Zukunft Ihres Unternehmens.

aussendienst

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie rund um die Themen Fortbildung, Beratung und den RKW Bayern informiert und
melden Sie sich zum Newsletter an.
Sie können ihn jederzeit wieder abbestellen.

RKW Mitgliedschaft für Sie!

rkw mitgliedschaft

Drei deutsche Unternehmen für die Cleantech Open Global Ideas Challenge in Los Angeles nominiert

Das RKW Kompetenzzentrum ermöglicht drei deutschen Unternehmen aus dem Bereich Cleantech im Januar 2019 die Teilnahme an der internationalen Cleantech Open Global Ideas Challenge in den USA.

Das RKW Kompetenzzentrum hat als bundesweite Koordinierungsstelle der Gründerwoche Deutschland die drei Unternehmen in Kooperation mit dem StartGreen Award ausgewählt. Sie erhalten als deutsche Champions Unterstützung bei der Reise zum Wettbewerbs-Finale, das Anfang 2019 in Los Angeles stattfindet.

Am 15. November haben die Unternehmen im Rahmen der Preisverleihung des StartGreen Award in Berlin ihre Geschäftsideen in kurzen Pitches dem Publikum vorgestellt und ihre Auszeichnung als deutsche Champions für die Cleantech Open Global Ideas Challenge entgegengenommen.

Unter den 27 Bewerbern für die Cleantech Open Global Ideas Challenge wurden die folgenden drei Unternehmen nicht nur mit ihren Geschäftsideen, sondern auch mit einem Fokus auf die Ausweitung ihres Geschäfts auf internationalen Märkten nominiert:

Manyfolds ist eine Industrie-4.0-Anwendung, die individuell konfigurierbare, ökologische Kartonmöbel produziert. Die bei Manyfolds eingesetzten Verbrauchsmaterialien sind leicht, fast komplett biologisch abbaubar und werden nur dann gebraucht, wenn der Kunde auch tatsächlich bestellt. Verschiedenste Möbel-Designs können von den Kunden in der Größe angepasst und mit Farben und Prints komplettiert werden. Der Zusammenbau ist kinderleicht und schnell, ohne Werkzeug, ohne Kleben.

Nuventura hat es sich zum Ziel gesetzt, SF6 – das stärkste bekannte Treibhausgas – aus dem Stromnetz zu eliminieren. Sie haben eine Schaltanlage (ein elementarer Teil des Netzes) entwickelt, die ohne Leistungseinbußen anstatt SF6 einfache Luft verwendet, wie wir sie atmen. Der Einfluss dieser Technologie auf die Umwelt kann gewaltig sein: SF6 Emissionen entsprechen heute der Größenordnung von 100 Millionen Autos und Schaltanlagen sind mit ca. 80% der weltweiten SF6-Produktion der einzig wesentliche Anwendungsfall von SF6.

paprfloor entwickelt einen neuartigen Bodenbelag, der den massiven Abfall auf Messen reduzieren hilft. Die spezielle Mischung wurde erstmalig 2014 als Belag auf der Hannover Messe verwendet. Über eine Crowd-Funding Kampagne wurde das Produkt weiterentwickelt und kann kommerziell genutzt werden. Jeder Quadratmeter paprfloor reduziert die CO2 -Belastung durch herkömmliche Messeböden um 10kg. Zudem muss paprfloor nicht als Sondermüll entsorgt werden und verschwendet kein Rohöl in der Produktion. Darüber hinaus wird paprfloor aus recyclten Papier hergestellt, was den Umweltbeitrag nochmals erhöht.

Die Cleantech Open Global Ideas Challenge ist ein im Rahmen der Global Entrepreneurship Week stattfindender Wettbewerb, der vom Cleantech Open Accelerator ausgerichtet wird. Das RKW Kompetenzzentrum organsiert im Rahmen der Gründerwoche Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Kooperation mit dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige GmbH die deutsche Vorauswahl für den Wettbewerb.

Für mehr Informationen: https://start-green.net/award/cleantech-open-ideas-challenge/