RKW Ansprechpartnerin für ERFA Buchungen:

RKW Sabine Pfister bunt HP

Sabine Pfister

089 670040-35
E-Mail

RKW Ansprechpartnerinnen für Seminar Buchungen:

RKW Ruth Gehrhardt bunt HP

Ruth Gehrhardt
(in Elternzeit)
und
Gaby Ferdinandi-W.

089 670040-13
E-Mail

RKW Bayern
Inhouse-Training

Gerne schneiden wir jedes Seminar individuell auf Ihr Unternehmen zu. Sprechen Sie uns an!

Anfrage senden (PDF)

RKW Mitgliedschaft für Sie!

rkw mitgliedschaft

Seminar Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - in München 18-115

Von 29.01.2018 10:00 bis 30.01.2018 15:00

icon pdf

Seminar zur EU-Datenschutzgrundverordnung DSGVO

 

Tag 1: 10.00 - 16.30 Uhr
Tag 2: 09.00 - 15.00 Uhr

- ausgebucht -

Kurzbschreibung zum Seminar
Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Die DSGVO wurde im April 2016 final verabschiedet. Somit wird sie direkt und damit auch für alle Unternehmen gültig. Bis spätestens 25.05.2018 müssen daher alle Unternehmen ihre Datenverarbeitung an die DSGVO angepasst und die DSGVO vollständig umgesetzt haben.

Stellen Sie die Weichen dafür jetzt! Übrigens auch, um die sehr hohen Bußgelder zu vermeiden, die bei Verstößen anfallen: Bis zu 20 Millionen Euro bzw. 4 % des weltweiten Jahresumsatzes können schon bei fahrlässigen Verstößen fällig werden. Dieses Seminar informiert über wesentliche Regelungen und Auswirkungen auf Ihren Betrieb. Unser Referent war zudem an der Diskussion im Zusammenhang mit der Entstehung der DSGVO intensiv beteiligt und ist ein absoluter Kenner!


Das erfahren Sie im Seminar:

  • Kurze Einführung in den Datenschutz
  • Entstehung, Ziele und Status der DSGVO
  • DSGVO im Verhältnis zu bereichsspezifischen datenschutzrechtlichen Regelungen (auf europäischer und nationaler Ebene)

  • Wesentliche Inhalte der DSGVO
    • Pflichten der Verantwortlichen (Stelle) und der Auftragsdatenverarbeiter - Welche bleiben, welche kommen hinzu, welche fallen weg
    • Verfahrensverzeichnisse, Datensicherheitsmaßnahmen, Datenschutz-Folgenabschätzung
    • Die Meldung von Datenschutzverstößen an Aufsichtsbehörden
    • Stellung des betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach Gültigwerden der DSGVO
    • Auftragsdatenverarbeitung: Was ändert sich gegenüber § 11 BDSG?
    • Sanktionen durch die Datenschutzaufsichtsbehörden - Geldbußen

  • Beschäftigtendatenschutz in der DSGVO
    • Welche Regelungen der der DSGVO gelten im Bereich des Beschäftigtendatenschutzes?
    • Öffnungsklausel für nationale Gesetzgebung – Welche Spielräume hat der nationale Gesetzgeber?
    • Die Einwilligung im Beschäftigtendatenschutz
    • Die neuen Erlaubnistatbestände und deren Folgen im Beschäftigtendatenschutz

  • Internationaler Datenschutzaustausch und internationaler Datenschutz
    • Wegfall von Safe Harbor und die vorgesehene Nachfolgeregelung EU-US-Privacy Shield – andere rechtliche Instrumente zum datenschutzkonformen Datenschutzaustausch
    • konzernweite internationale Datenverarbeitung,
    • Cloudcomputing

  • Handlungs- und Regelungsbedarf im Unternehmen
    • Anpassung bestehender Datenschutzdokumente
    • Anpassung von vorhandenen Betriebsvereinbarungen mit datenschutzrelevanten Inhalten an die DSGVO
    • Die Rechte der Betroffenen (u.a., Portabilität; Informations- und Auskunftsrechte; das „Recht auf Vergessenwerden“)
    • Übergangsszenarien und -probleme

  • Weitere aktuelle Entwicklungen

Trainer: Werner Hülsmann

Preis: 738,00 €
RKW Mitglieder erhalten Nachlass! Der angegebene Preis gilt pro Person, zzgl. der gesetzl. MwSt. und beinhaltet die ausführlichen Arbeitsunterlagen, Tagungsgetränke und Mittagsessen.